Oft gefragt

HEIẞA und heißa – es ist ein großes Eszett!

Das Eszett als Klein- und Großbuchstabe, Beispiele in ausgewählten Schriftarten:

Bereits 1925 hatte die Diskussion begonnen, am 29. Juni 2017 war es so weit: Das Eszett gibt es jetzt offiziell als Großbuchstaben. Eine Umlautung von z. B. Straße zu STRASSE mit Doppel-S ist nicht mehr nötig, sondern kann jetzt STRAẞE geschrieben werden, mit großem Eszett. Die Gemischtschreibung mit Großbuchstaben und kleinem ß (z. B. STRAßE) war schon immer und bleibt auch künftig falsch.

Eheleute namens Weiß werden also in allen neuen Dokumenten korrekt mit dem Nachnamen WEIẞ und nicht mehr wie bisher WEISS angegeben. Das ist praktisch und klug, weil bei Umlautung jetzt auf Anhieb ersichtlich ist, ob es die Eheleute Weiß oder Weiss sind.

PC-User erreichen das große Eszett, insofern die Schrifttype es mitbringt, indem sie die Tasten altgr + umschalten + Eszett gleichzeitig drücken: ẞ.

Wer hingegen alt + strg + umschalten + Eszett gleichzeitig drückt, bekommt
1. eventuell einen Krampf in den Fingern und
2. das kastilische auf dem Kopf stehende Fragezeichen: ¿.

Unicode: U+1E9E
HTML (dezimal): & # 7 8 3 8 ;

Originalquellen beim Rat für deutsche Rechtschreibung: